Liebe Bürgerinnen und Bürger des Werra-Meißner-Kreises,
liebe Besucher dieser Internetseite,

wir freuen uns, dass Sie sich für das Modellprojekt "Quartierssanierung im Werra-Meißner-Kreis" interessieren. In Zeiten, wo wir Abstand halten müssen, brauchen wir Visionen, müssen andere Wege gehen. Das Internet ist zu einem zentralen Marktplatz vieler Möglichkeiten und wichtiger Kommunikation geworden. Auch wir wollen diesen Weg nutzen, um Ihnen das Projekt vorzustellen. Vor allem möchten wir Sie einladen, mitzumachen, sich zu melden und Fragen zu stellen. Es ist Ihr Projekt, das wir für Sie gestartet haben.

Die meisten Menschen kommen jetzt zwangsläufig zur Ruhe, auch Ihr Leben wurde vielleicht entschleunigt. Machen Sie das Beste daraus. Wenn Sie diese Zeit nutzen, um über Veränderungen, Modernisierung oder Verbesserungen in ihrem Wohn- und Lebensumfeld nachzudenken, bieten wir an, diese Gedanken mit Ihnen weiterzudenken.

Melden Sie sich, schreiben Sie uns an. Die Kontaktpersonen, E-Mail und Telefonnummern erfahren Sie auf diesen Seiten. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auf, denn diese Homepage soll auch durch Ihre Fragen weiterentwickelt werden.

Bleiben Sie gesund in diesen besonderen Zeiten und machen Sie mit!

Das wünschen Ihnen

Dr. Rainer Wallmann, Erster Kreisbeigeordneter, Projektleiter
und
Alexander Heppe, Bürgermeister der Kreisstadt Eschwege, stellvertretender Projektleiter

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Werra-Meißner-Kreises,
liebe Besucher dieser Internetseite,

wir freuen uns, dass Sie sich für das Modellprojekt "Quartierssanierung im Werra-Meißner-Kreis" interessieren. In Zeiten, wo wir Abstand halten müssen, brauchen wir Visionen, müssen andere Wege gehen. Das Internet ist zu einem zentralen Marktplatz vieler Möglichkeiten und wichtiger Kommunikation geworden. Auch wir wollen diesen Weg nutzen, um Ihnen das Projekt vorzustellen. Vor allem möchten wir Sie einladen, mitzumachen, sich zu melden und Fragen zu stellen. Es ist Ihr Projekt, das wir für Sie gestartet haben.
Die meisten Menschen kommen jetzt zwangsläufig zur Ruhe, auch Ihr Leben wurde vielleicht entschleunigt. Machen Sie das Beste daraus. Wenn Sie diese Zeit nutzen, um über Veränderungen, Modernisierung oder Verbesserungen in ihrem Wohn- und Lebensumfeld nachzudenken, bieten wir an, diese Gedanken mit Ihnen weiterzudenken.
Melden Sie sich, schreiben Sie uns an. Die Kontaktpersonen, E-Mail und Telefonnummern erfahren Sie auf diesen Seiten. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auf, denn diese Homepage soll auch durch Ihre Fragen weiterentwickelt werden.
Bleiben Sie gesund in diesen besonderen Zeiten und machen Sie mit!
Das wünschen Ihnen
Dr. Rainer Wallmann, Erster Kreisbeigeordneter, Projektleiter
und
Alexander Heppe, Bürgermeister der Kreisstadt Eschwege, stellvertretender Projektleiter

Das Motto des Modellprojekts

Das Motto des Modellprojekts


Energie.

… Thema unserer Zeit. In unserem Projekt wollen wir Sie mit der Erzeugung, Nutzung und Einsparmöglichkeiten von Energie vertraut machen. Wir werden Sie bei der nötigen und möglichen Modernisierung unterstützen.




Zukunft.

… für alle Generationen. Das Lebensumfeld jedes einzelnen, die Wohnung, das Haus, die Gewerbeimmobilie. In diesem Projekt haben wir auch die Zukunftsfähigkeit des Werra-Meißner-Kreises im Blick. Und denken gemeinsam weiter.




Gestalten.

... können wir gemeinsam. Modernisieren und dabei Energie einsparen, die Lebensqualität verbessern, vorausdenken und barrierefrei leben. Wir wollen Sie dabei unterstützen.




Energie.

… Thema unserer Zeit. In unserem Projekt wollen wir Sie mit der Erzeugung, Nutzung und Einsparmöglichkeiten von Energie vertraut machen. Wir werden Sie bei der nötigen und möglichen Modernisierung unterstützen.


Zukunft.

… für alle Generationen. Das Lebensumfeld jedes einzelnen, die Wohnung, das Haus, die Gewerbeimmobilie. In diesem Projekt haben wir auch die Zukunftsfähigkeit des Werra-Meißner-Kreises im Blick. Und denken gemeinsam weiter.


Gestalten.

... können wir gemeinsam. Modernisieren und dabei Energie einsparen, die Lebensqualität verbessern, vorausdenken und barrierefrei leben. Wir wollen Sie dabei unterstützen.



Machen Sie mit!

Mit diesem bundesweit einzigartigen Modellprojekt wird den Bürgerinnen und Bürgern im Werra-Meißner-Kreis eine kostenfreie und umfangreiche Fachberatung angeboten. Ein kompetentes Sanierungsteam klärt auf, berät über Maßnahmen und erstellt für Sie individuelle Fahrpläne zur Modernisierung. Dies ermöglicht uns die KfW-Förderrichtlinie 432. Am Ende sind Sie gut informiert und vermeiden langwierige Entscheidungsprozesse. Sie bekommen mit dem Modernisierungsfahrplan eine Unterlage ausgehändigt, die Ihnen bei Gesprächen mit Energieberater, Architekten oder Handwerkern Sicherheit geben soll. Sie wissen dadurch sehr genau, was gemacht werden muss, um Ihr Vorhaben umzusetzen. Das spart Nerven, Zeit und Geld. Durch energieeffizientes Modernisieren von Gebäuden, unterstützt durch Fördermittel von Bund und Land, kann die CO2-Bilanz Ihres Gebäudes deutlich verbessert werden, wenn auch Sie Ihr Lebensumfeld fit für die Zukunft machen.

Wir unterstützen Sie dabei!

Machen Sie mit!

Mit diesem bundesweit einzigartigen Modellprojekt wird den Bürgerinnen und Bürgern im Werra-Meißner-Kreis eine kostenfreie und umfangreiche Fachberatung angeboten. Ein kompetentes Sanierungsteam klärt auf, berät über Maßnahmen und erstellt für Sie individuelle Fahrpläne zur Modernisierung. Dies ermöglicht uns die KfW-Förderrichtlinie 432. Am Ende sind Sie gut informiert und vermeiden langwierige Entscheidungsprozesse. Sie bekommen mit dem Modernisierungsfahrplan eine Unterlage ausgehändigt, die Ihnen bei Gesprächen mit Energieberater, Architekten oder Handwerkern Sicherheit geben soll. Sie wissen dadurch sehr genau, was gemacht werden muss, um Ihr Vorhaben umzusetzen. Das spart Nerven, Zeit und Geld. Durch energieeffizientes Modernisieren von Gebäuden, unterstützt durch Fördermittel von Bund und Land, kann die CO2-Bilanz Ihres Gebäudes deutlich verbessert werden, wenn auch Sie Ihr Lebensumfeld fit für die Zukunft machen.

Wir unterstützen Sie dabei!


 



AKTUELLES



  • Hier kauft man gern ein. Dieses tegut-Lädchen des Inklusionsbetriebs "stellenwert.gmbh – netzwerk für integration in arbeit" ist seit neun Jahren innenstadtnah zu finden.
  • Es geht darum, die Menschen vor Ort und im persönlichen Gespräch zu beraten. Das Team der Quartierssanierung im Werra-Meißner-Kreis hat diese Beratung an Infoständen in den Quartieren bereits gemeinsam mit den Kümmerinnen und Kümmerern durchgeführt und viele Menschen auf ihre Möglichkeiten bei der Modernisierung ihrer Gebäude hinweisen können.
  • Trepp auf, Trepp ab, das Fahrrad in den Keller, den Einkauf verstauen, die Wäsche, das Geschirr ganz oben in den Schrank stellen und das Badezimmer, das auf kleinem Raum auch noch die Waschmaschine beherbergt und meist wenig Platz für ein funktionales und schönes Badezimmer bleibt.
  • Seit nunmehr acht Jahren gibt es den Dorfladen im Ort. Bäckermeister Martin Stange hat damit - gemeinsam mit dem Verein “Dorfzentrum Germerode” - die Nahversorgung in dem kleinen Mohndorf am Meißner wieder in Gang gebracht.

Wir haben alle Beiträge für Sie im Archiv aufbewahrt.


AKTUELLES


  • Hier kauft man gern ein. Dieses tegut-Lädchen des Inklusionsbetriebs "stellenwert.gmbh – netzwerk für integration in arbeit" ist seit neun Jahren innenstadtnah zu finden.
  • Es geht darum, die Menschen vor Ort und im persönlichen Gespräch zu beraten. Das Team der Quartierssanierung im Werra-Meißner-Kreis hat diese Beratung an Infoständen in den Quartieren bereits gemeinsam mit den Kümmerinnen und Kümmerern durchgeführt und viele Menschen auf ihre Möglichkeiten bei der Modernisierung ihrer Gebäude hinweisen können.
  • Trepp auf, Trepp ab, das Fahrrad in den Keller, den Einkauf verstauen, die Wäsche, das Geschirr ganz oben in den Schrank stellen und das Badezimmer, das auf kleinem Raum auch noch die Waschmaschine beherbergt und meist wenig Platz für ein funktionales und schönes Badezimmer bleibt.
  • Seit nunmehr acht Jahren gibt es den Dorfladen im Ort. Bäckermeister Martin Stange hat damit - gemeinsam mit dem Verein “Dorfzentrum Germerode” - die Nahversorgung in dem kleinen Mohndorf am Meißner wieder in Gang gebracht.

Wir haben alle Beiträge für Sie im Archiv aufbewahrt.
alle Beiträge

Quartierssanierung im Werra-Meißner-Kreis



Hier finden Sie Informationen über das
 

Informationen über das Team finden Sie
hier

Die Quartiere



Die Quartiere



Zu den Informationen über
 

Informationen über die Quartiere finden Sie
hier


Quartierssanierung im Werra-Meißner-Kreis



Das Projekt beschreiben wir Ihnen hier.
 

Zu den Informationen über das Projekt
das Projekt

Icon_Strategien-1

vernetzen

Icon_Haus-1

kümmern

Icon_Beratung1-1

beraten

Icon_Haus_Pfeile-1

begleiten


Rufen Sie uns an!

05651-304343
oder schreiben Sie uns!

Kontaktformular


Rufen Sie uns an!

oder schreiben Sie uns.

Anmeldung Newsletter

Um Sie über das Projekt auf dem laufenden halten, versenden wir ab und zu einen Newsletter (maximal ein Mal pro Monat) und laden zu besonderen Veranstaltungen ein.

    Anmeldung Newsletter

    Um Sie über das Projekt auf dem laufenden halten, versenden wir ab und zu einen Newsletter (maximal ein Mal pro Monat) und laden zu besonderen Veranstaltungen ein.

      Die beteiligten Kommunen im

      Home

      Die beteiligten Kommunen im

      Home